Filter724.107 Hotelsauf 200 WebseitenFavoriten
So, 17.08
Mo, 18.08
Von Sonntag, 17.08.14 bis Montag, 18.08.14

Eiffel Seine

Hotel3
3 Boulevard De Grenelle 75015 Paris Frankreich
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen
Hotel Eiffel Seine

Beschreibung

Das mit drei Sternen klassifizierte Hotel Eiffel Seine liegt in der französischen Hauptstadt Paris. Der Louvre, der Eiffel Turm und das Museum Rodin sind nur einige der Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Die 45 Zimmer des Hotels verteilen sich auf ein mehrstöckiges Gebäude. Die Grundausstattung der Unterkünfte besteht aus Badezimmer mit Dusche oder Badewanne, sanitäre Einrichtungen, Haartrockner und Pflegeaccessoires. Das technische Interieur besteht aus individuell regelbarer Klimaanlage und Heizung, Flat-TV mit Satellitenkanälen, Minibar, elektronischen Zimmersafe und kostenfreier Internetzugang via Wi-Fi Netz. Ein Schreibtisch sowie Fenster zum Öffnen komplettieren die Zimmerausstattung. Wer mit dem Auto anreist, kann dieses auf öffentlichen Parkplätzen abstellen. Nach einem ereignisreichen Tag kann man bei einem Glas Wein an der Lounge Bar den Abend ausklingen lassen. Ein Veranstaltungsraum für bis zu 25 Personen wird für Partys, Meetings und Seminaren angeboten. Jeden Morgen wir ein kontinentales Frühstücksbuffet den Gästen offeriert. Die Mitarbeiter der Rezeption stehen bei Fragen und Wünschen mit Rat und Tat zur Seite.

Adresse

3 Boulevard De Grenelle, 75015, Paris Frankreich | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +33(1)45781481 | Fax:+33(1)45794696 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • American Express
  • Diner´s Club
  • Mastercard
  • Visa

Geeignet für

  • Geschäftsleute

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Klimaanlage,
  • Lärmschutzfenster,
  • Minibar,
  • Satelliten-TV,
  • Schreibtisch,
  • Telefon,
  • Zimmersafe,
  • Kabel-TV,
  • Internet,
  • WLAN im Zimmer

Hotelausstattung

  • Café/ Bistro,
  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Fahrstuhl,
  • Hotelbar,
  • Hotelsafe,
  • Kinder-/ Babybetten,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • Rezeption 24h,
  • Rollstuhlgerecht,
  • Wäscheservice,
  • WLAN in der Lobby,
  • Zimmerservice,
  • Concierge

Sportmöglichkeiten

  • Billard,
  • Wanderwege

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 3259 Bewertungen im Internet
86/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (1689) 1689 Bewertungen
    85/100
86 von 100 basierend auf 3505 Bewertungen
Champ de Mars

Champ de Mars

Das Champ de Mars, übersetzt Marsfeld ist ein gut 24 Hektar großes Gelände im 7. Arrondissement (Stadtbezirk) von Paris, zu Füßen des Eiffelturms. Der Name leitet sich vom Kriegsgott Mars ab, die ursprüngliche Nutzung war militärisch als Aufmarsch- und Exerzierplatz. Heute wird der Park als Grünfläche und zeitweise für Ausstellungen genutzt. Geschichte: Die bis dahin landwirtschaftlich genutzte Fläche wurde 1765 in einen Exerzierplatz der Militärschule umgewandelt. Ab 1790 wurde die Anlage auch zu (politisch motivierten) Volksfesten genutzt. Insgesamt fanden hier vier Weltausstellungen statt, deren Aufbauten aber immer wieder entfernt wurden. Bei den Olympischen Spielen 1900 wurden auf dem Marsfeld die Fechtwettkämpfe ausgetragen. Jüngere politische Initiativen, das Feld von einer Grün- und Erholungsfläche anderen Nutzungen zuzuführen scheiterten am Widerstand der Pariser.

mehr
weniger
Bateaux Parisiens

Bateaux Parisiens

Bateaux Parisiens bietet diverse Schiffrundfahrten auf der Seine in Paris. Die einstündige Bootstour zeigt den Gästen die Sehenswürdigkeiten der Stadt (zum Beispiel: den Louvre, Notre Dame,...) und man kann den Schauplatz Paris von Bord aus geniessen. Bei diesen Führungen per Schiff kann der Besucher mit der Hilfe eines Audiosystems zwischen 13 Sprachen (zum Beispiel: Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Italianisch) wählen und die Tour wird mit Musik, die mit dem Thema Paris zu tun hat, untermalt. Es kann auch eine Rundtour mit Mittagessen oder Abendessen gebucht werden. Getränke sind hierbei im Preis inbegriffen und für die Animation stehen den Tourteilnehmern diverse Sängerinnen und eine Tanzfläche zur Verfügung. Parkplätze gibt es für 2 1/2 Stunden beim Eiffelturm kostenlos, danach wird eine Gebühr verlangt.

mehr
weniger
Musée Rodin

Musée Rodin

Das Museum „Musée Rodin“ entstand 1919 durch Spenden von August Rodin an den französischen Staat und zwar im früheren Palast Biron, in dem der Skulpteur verschiedene Räume mietete. Die immerwährenden Sammlungen enthalten viele berühmten Skulpturen wie „Der Kuss“ oder „Der Grübler“, sowie Zeichnungen, Malereien und Stiche. Es gibt dort außerdem eine Skulpturensammlung von Camille Claudel. Die temporären Sammlungen haben mit dem Werk von Auguste Rodin zu tun. Viele Skulpturen befinden sich im Garten des Museums. Die Öffnungszeiten des Museum können auf der Homepage eingesehen werden.

mehr
weniger
Esplanade des Droits de l'Homme

Esplanade des Droits de l'Homme

L'Esplanade des droits de l'homme où plus communément appelée Esplanade du Trocadéro est située entre les deux pavillons curvilignes du Palais Chaillot. Cette place permet d'avoir un panorama sur la Tour Eiffel, mais également le Champ de Mars et la Seine. L'esplanade se prolonge en descendant jusqu'à la Seine avec les Jardins du Trocadéro.

mehr
weniger
Bourdelle

Bourdelle

Le musée Bourdelle est consacré à l'oeuvre du sculpteur Emile Antoine Bourdelle (1861-1929), élève de Falguière puis assistant de Rodin. Il est installé sur le lieu de son atelier, et présente un panorama de ses oeuvres, plâtres originaux ou bronzes édités. Ce musée de la Ville de Paris, constitués grâce aux legs de la veuve puis de la fille de l'artiste, organise également des expositions temporaires. Tous les jours sauf lundi : 10h00 - 18h00 Collections permanentes : gratuites Expositions temporaires : 6 € Mo : Pasteur ou Montparnasse

mehr
weniger
Dôme des Invalides

Dôme des Invalides

Louis der XIV. beauftragte im Jahr 1676 Jules Hardouin-Mansart mit dem Bau des Invalidendoms. Angeschlossen an dem Hôtel des Invalides sollte dieser Dom als königliche Grabstätte dienen. Im Jahr 1841 wurden die sterblichen Überreste von Napoléon auf Wünsch von Louis-Philippe in den Invalidendom überführt. Ebenfalls fanden hier weitere berühmte französische Personen, darunter Marschall Vauban und Marschall Foch, ihre letzte Ruhestätte. Besonders die außergewöhnliche Architektur des Architekten Libéral Bruants und die vergoldete Kuppel zeichnen dieses Monument aus. Zur Besichtigung des Invalidendoms sind die Metro-Stationen Invalides, La Tour Maubourg und Varenne, sowie die RER-Haltestelle Invalides besonders geeignet. Zu beachten ist, dass die Eintrittskarte gleichzeitig für das angeschlossene Militärmuseum gilt.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben